AOP Cote du Rhone Village Cairanne

IR_03137

Ein paar „offizielle“ Daten zu AOP Côte-du-Rhône Villages Cairanne / AOP Cairanne

Das Weinbaugebiet Cairanne weist 3 sich ergänzende Böden auf, was auch die Vielfältigkeit der Weine erklärt. Ausflug in die Weingärten des Dorfes.
• Kalkhaltiger weißer Ton, kaltes Erdreich: Diese Böden bringen Weine mit dichten Tanninen hervor, körperreich, vollmundig und kraftvoll, mit charakteristischer tiefer Farbe. Diese hochwertigen Weine besitzen ein großes Lagerpotenzial.
• Rote Tonböden lassen gehaltvollere duftige Weine mit reichen Aromen entstehen.
• Die Terrassen des Aygues, fluvioglazial verleihen den Weinen Rundheit und Geschmeidigkeit.

Da die Rebflächen an der Grenze zweier Gebiete liegen, vereinen die Cairanne-Weine auf harmonische Weise die nördliche Rhône mit ihrer Syrah-Traube und die so südländischen Rebsorten Grenache und Mourvèdre.
• Die Rotweine: mindestens 50 % Grenache, mindestens 20 % Syrah und/oder Mourvèdre; die anderen Rebsorten der Appellation sind mit einem Anteil von höchstens 20 % zugelassen.
• Die Roséweine: gleiche Rebsortenzusammenstellung wie für die Roten; die weißen Rebsorten (Grenache, Clairette, Marsanne, Roussanne, Bourboulenc und Viognier) dürfen die 20%-Marke nicht überschreiten.
• Weißweine: Grenache Blanc, Clairette Blanche, Marsanne Blanche, Roussanne Blanche, Bourboulenc Blanc, Viognier Blanc; der Anteil an sonstigen weißen Rebsorten darf höchstens 20 % betragen. Die Weißweine werden aus Grenache, Clairette, Roussanne, Marsanne, Bourboulenc und Viognier gekeltert, die Düfte von Zitrusfrüchten, weißem Obst und Blumen (Akazie, Weißdorn und Veilchen) versprühen.

IR_00394

 

Kommentar verfassen