Der September am Mont Ventoux: Erntezeit 

Liebe Freunde des guten Tropfens,

eigentlich beginnt auch hier im Süden im September die Weinernte, aber dieses Jahr ist anders, wie in vielen Weinanbaugebieten. Nach einem sehr warmen Frühjahr begannen die Weinreben mit dem Austrieb und der Blüte Wochen früher als normal. Die Winzer waren schon beunruhigt, ob das so gut geht. Und genau diese Befürchtungen erfüllten sich. Wie auch in Deutschland gab es im April einen Kälteeinbruch: Frost im April! An den Hängen des Ventoux gab es Frostschäden, die Winzer waren nur leicht betroffen, aber dafür wurden die Obstbauern stark getroffen: Kirschen, Aprikosen und Pfirsiche standen in der Blüte und der Frost zerstörte viele Hoffnungen. Im Mai wurde es nicht besser, denn es blieb kühl. Der Effekt: Verrieselung insbesondere beim Grenache. Der Sommer war sehr heiß. Das allein ist nicht schlimm, sondern üblich hier, aber es gab bis Ende August keinen Regen, das Frühjahr war schon zu trocken und es gab auch wenig Reserven aus dem Winter. 

Was war der Effekt aus all dem? Die vorhandenen Trauben reiften früh, die Ernte begann 2 bis 3 Wochen früher und da die Mengen gering waren, ist die Erntesaison schon fast zu Ende. Die Eträge liegen bei 50% bis 80% des Normalen. Die Beeren sind klein und manche sind am Stock vertrocknet, dafür sind die Trauben, die geerntet werden konnten, sehr gesund und sehr aromatisch. Die Winzer, die Ende August / Anfang September ein wenig Regen auf ihren Feldern begrüßen konnten, erlebten, wie die Trauben das Wasser regelrecht aufsaugten, die Beeren haben also mehr Saft. Kühle Tage und Nächte im September halfen, daß die Trauben sich gut weiterentwickeln konnten, die Qualität ist also außergewöhnlich gut – wenn es nur mehr Menge gäbe.

Es scheint also, als gäbe es ein drittes sehr gutes Jahr in Folge und ein zweites sehr trockenes mit geringer Ernte. 


Jetzt heißt es abwarten und die Winzer im Keller machen lassen. 

Wir können uns auf jeden Fall auf die Jahrgänge 2015 und 2016 freuen, die ja noch nicht alle schon im Verkauf sind. Sie sind aber ALLE außergewöhnlich gut. 

Kommentar verfassen